Neues vom TCB


winterwanderung mit wintergrillen

Bei herrlichem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen bestritten ca. 20 TCBler gemeinsam eine 2-stündige Wanderung. Mit tierischer Begleitung ging es von Bempflingen aus in Richtung Altdorf. Zwischendurch legten wir eine kleine Stärkung für Leib und Seele ein. Über den Grillplatz am Eichwasen ging es dann weiter, vorbei am Albvereinsbrunnen bis zum gemeinsamen Abschluss bei Hannes und Erika, wo wir mit Glühwein, Sekt, Bier und Roter Wurst vom Grill belohnt wurden. Vielen Dank an alle, die zum Gelingen dieser schönen Veranstaltung beigetragen haben.


weihnachtsturnier

In altbewährter Tradition fand am 27.12.2017 das Weihnachtsturnier des TC Bempflingen in der Tennishalle Neckartenzlingen statt. Wie jedes Jahr durften wir uns über zahlreiche Teilnehmer und Teilnehmerinnen sowohl aus dem Aktiven- als auch aus dem Hobby-Bereich freuen. Nach kurzem Warmlaufen sowie Steck- und Dehnübungen ging es pünktlich um 14 Uhr los. Es wurde im Mixed-Modus gespielt und die Partner sowie Gegner nach jeder Runde neu zugeteilt. Dabei stand vorallem der Spaß an der Bewegung und das gemeinsame Tennisspiel im Vordergrund. Insgesamt wurden 6 Runden über 3 Stunden hinweg gespielt. Anschließend gingen wir zum gemütlichen Teil über und ließen es uns bei Pizza und Pasta im Tennisstüble gut gehen. Für die tolle Organisation und den reibungslosen Ablauf möchten wir uns ganz herzlich bei Elli Mai bedanken.

 


spielberichte spg Damen winterhallenrunde

Am 25.11.2017 startete die SPG NNB in die diesjährige Winterhallenrunde. Bereits beim 1. Spiel mussten wir gegen einen altbekannten Gegner, die Damen des TC Markwasen Reutlingen, antreten. Bei der letzten Begegnung im Sommer konnten wir nur einen Ehrenpunkt holen. Leider konnten sich auch in dieser Partie im Winter weder Karina Trojan, Franziska Haselmaier, Kathrin Höss noch Corinna Schickhardt in ihren Einzeln durchsetzen. Um wenigstens wieder einen Ehrenpunkt in den Doppeln zu holen, setzten wir auf unsere eingespielten Paarungen, aber sowohl das Doppel mit Karina Trojan und Franziska Haselmaier, als auch das mit Kathrin Höss und Ilga Brömmelstrote, konnte leider keinen Punkt für die SPG holen. Trotz der Niederlage ließen wir den Abend gemeinsam ausklingen.

 

Am Samstag, den 02.12.2017 empfingen wir die TA TSV Musberg in der Tennishalle in Neckartenzlingen zu unserem 2. Verbandsspiel der Winterhallenrunde. Corinna Dimic gewann ihr Einzel souverän in 2 Sätzen, Claudia Heyden konnte mit großem Kampfgeist im Match Tie Break den 2. Punkt für uns holen. Karina Trojan und Ilga Brömmelstrote mussten sich leider deutlich geschlagen geben, sodass es nach den Einzeln 2:2 stand. Im Doppel konnten Karina Trojan und Corinna Dimic das erste Doppel in 2 Sätzen für sich entscheiden. Im zweiten Doppel verloren Ilga Brömmelstrote und Claudia Heyden nach sehr umkämpften Ballwechseln leider sehr knapp im Match Tie Break. Letztlich haben wir dieses 2. Verbandsspiel der Winterhallenrunde mit 3:3 Matches, 7:7 Sätzen und 5 fehlenden Spielen verloren.

 

Unser nächstes Spiel gegen die SPG Großbettlingen/Raidwangen findet am 09.12.2017 in Neckartenzlingen statt.

 


Einladung weihnachtskonzert musikverein

Der Musikverein Bempflingen lädt alle Mitglieder des TCB ganz herzlich zum Weihnachtskonzert am 17.12.2017 im DGH ein. Nähere Infos hierzu anbei.

 

Download
Einladung_Bempflinger-Blasmusik_171217.p
Adobe Acrobat Dokument 167.7 KB

arbeitsstunden

Bitte tragt - falls noch nicht geschehen - zeitnah im Ordner im Tennishäusle eure geleisteten Arbeitsstunden ein, damit Roland die Abrechnung machen kann.

 


saisonabschlussfest

Am Samstag, den 28.10. fand unser diesjähriges Saisonabschlussfest statt. Gemeinsam mit ca. 50 TCB-lern blickten wir mithilfe einer Bildershow auf eine erfolgreiche Saison zurück, krönten die Sieger der diesjährigen Vereinsmeisterschaften und feierten gemeinsam bis spät in die Nacht.

 


vereinsmeisterschaften im doppel

Im diesjährigen Finale der Vereinsmeisterschaften standen sich in der Disziplin Damen Doppel die Paarungen Corinna Dimic/Martina Kass und Ilga Brömmelstrote/Franziska Haselmaier gegenüber. Nach einem spannenden und ausgeglichenen 1. Satz mit vielen schönen Ballwechseln, den Ilga/Franziska mit 6:4 für sich entscheiden konnten, gingen Corinna/Martina im 2. Satz schnell in Führung und konnten sich in diesem Satz mit 6:3 durchsetzen. So musste das Spiel im Match Tie Break entschieden werden. Hier behielten Ilga/Franziska die stärkeren Nerven und konnten diesen mit 10:7 gewinnen und somit die Vereinsmeisterschaften für sich entscheiden.

 

In der "Königsdisziplin", dem Mixed, kam es in diesem Jahr zu langen Zeitverzögerungen, sodass auch kurz vor Saisonende noch einige Spiele zu bestreiten waren. Die noch im Turnier befindlichen Paarungen einigten sich darauf, einen Turniertag zu veranstalten. Am Samstag, den 21.10. trafen die verbleibenden 4 Paarungen bei herbstlich, sonnigem Wetter aufeinander. Kathrin Höss und Patrick Speck kämpften gegen Karina Trojan und Carsten Trojan um den Einzug ins Finale. Es war ein spannendes Match, bei dem Trojan/Trojan im ersten Satz zunächst mit 5:2 in Führung gingen. Doch dann konnten Höss/Speck das Spiel noch drehen und gewannen den 1. Satz mit 7:5. Auch den 2. Satz konnten sie für sich entscheiden. Parallel zu diesem Match trafen Claudia Eitel und Dietmar Mai auf Silvia Wolf und Rudi Hiller. Trotz langer Ballwechsel und vermeintlich ausgeglichener Spiele, zeigte das Ergebnis ein anderes Gesicht. Wolf/Hiller konnten den 1. Satz deutlich für sich gewinnen und auch im 2. Satz konnten Eitel/Mai die entscheidenden Punkte nicht verwandeln, sodass sie sich im Endeffekt mit einem undankbaren 4. Platz begnügen mussten.

 

Wie es der Doppel-KO-Modus vorsieht, trafen Wolf/Hiller damit in der zweiten Runde auf Trojan/Trojan. Schnell wurde deutlich, dass Trojan/Trojan im zweiten Match viel besser ins Spiel kamen und ihre eigentliche, sehr gute Leistung abrufen konnten. Wolf/Hiller kämpften um jeden Ball - mussten sich aber dennoch ihren starken Gegnern geschlagen geben. Im Finale trafen somit wieder Trojan/Trojan auf Höss/Speck. Die Zuschauer sahen ein hochklassiges Match mit druckvollen, gut platzierten Bällen bei dem Trojan/Trojan das Ruder in der Hand hatten und es zu keiner Zeit hergaben. Morgens noch verloren und Nachmittags gewonnen - wir gratulieren Trojan/Trojan zur Vereinsmeisterschaft im Mixed und ebenso Höss/Speck zum 2. Platz und Wolf/Hiller zum 3. Platz.

 


verbandsspiel Hobby herren

Erfolgreicher Saisonabschluss der Hobby Herren

Am letzten Samstag hatten die Hobby Herren rund um ihren als Stellvertreter eingesprungenen Mannschaftsführer Walter das abschließende Rundenspiel gegen die Gäste aus Grötzingen zu bestreiten. Michael Kurwan, Bernd und Thomas an Position 1, 2 und 3 starteten in ihren Einzeln. Während Thomas und Bernd recht kurzen Prozess machten, musste sich Michael mächtig anstrengen, um nach verlorenem ersten Satz im zweiten Durchgang das Spiel zu drehen und auch den Match-Tiebreak für sich zu entscheiden. Das vierte Einzel bestritt Michael Tönnies für die Bempflinger Farben. Lag es am Vornamen, dass auch der zweite Michael der Mannschaft kämpfen musste? Nach knapp gewonnenem ersten Satz ging der zweite an den Gegner. Der Match-Tiebreak hätte kaum spannender sein können. Mit 12:10 hatte aber auch hier unser Michael die Nase vorn.

Damit konnte das Spiel insgesamt bei noch zwei ausstehenden Doppeln schon nicht mehr verloren gehen. Trotzdem kämpften auf beiden Plätzen alle Spieler um jeden Ball. Hannes und Walter siegten knapper als es das Ergebnis hergibt, da viele Spiele oft über Einstand gingen. Auf dem anderen Platz hatten Thomas und Bernd den ersten Satz deutlich gewonnen und lagen auch im zweiten schon 3:0 vorne als der Einbruch kam. Bei 4:5 rechneten alle schon mit dem nächsten Match-Tiebreak, den die zwei aber mit letztem Einsatz verhindern konnten. Mit dem 6:0 Sieg endete die diesjährige Saison für die Hobby Herren erfolgreich.

Bei leckeren Salaten und Grillgut klang der Spieltag anschließend noch gemeinsam mit den Grözinger Spielern aus.


Hobby-Master-Turnier bei der BTG-Balingen am 23.9.-24.9.2017

Für die Teilnehmerinnen des Damen Doppel-Cups und Teilnehmer des Trollinger Cups, gibt es am Ende der Saison ein Masterturnier. Ein Stelldichein aller Hobbyspielerinnen und -Spieler aus den sechs WTB-Bezirken. Bei dieser schönen, gut organisierten Tennisveranstaltung, bei hartumkämpften Spielen, zeigten unsere Spielerinnen Elli Mai und Gerlinde Dimic, das man bei topfiten Einsatz, mithalten konnte. Denn auch Hobbyspielerinnen wollen gewinnen.

Ein guter Ansporn an alle Hobbyspielerinnen 2018 mitzumachen.

 


finale vereinsmeisterschaften im einzel

Wie jedes Jahr haben auch diesmal wieder Vereinsmeisterschaften im Damen und Herren Einzel stattgefunden. Gespielt wurde im Doppel-KO-Modus, sodass jeder mindestens zwei Spiele bestreiten durfte. Es gab eine rege Teilnahme und die Zuschauer durften sich über tolle, spannende Spiele freuen. 

 

Im Damen Finale standen sich dieselben Personen gegenüber, wie bereits in den Jahren zuvor. Corinna Dimic zog ungeschlagen ins Finale ein und traf dort auf Franziska Haselmaier. Mit gut platzierten Bällen und einer geringeren Fehlerquote konnte Corinna den Sieg einfahren. Der 3. Platz ging an Karina Bauer. 

Im Herren Einzel kam es zu bisher unbekannten Finalbegegnungen. Anders als die Jahre zuvor standen sich diesmal Christian Kurwan und Jens Lauxmann gegenüber. Die Zuschauer sahen ein ausgeglichenes Match mit hochklassigen Ballwechseln, welches leider durch den plötzlich einsetzenden, starken Regen bei einem Spielstand von 7:6 1:1 für Christian unterbrochen werden musste und am nächsten Tag weitergeführt wurde. Im zweiten Satz dominierte Christian und konnte diesen mit 6:2 für sich entscheiden und somit die Vereinsmeisterschaften gewinnen. 

Am Samstag, den 14.10. fand das Endspiel im Einzel der Hobby Herren/Herren 60 statt. Hier standen sich Thomas Früh, der dieses Jahr zum ersten Mal teilnahm, und Roland Haselmaier gegenüber. In der Vorrunde konnte sich Roland nur knapp gegen Thomas durchsetzen. Das versprach auch für das Finale ein spannendes und ausgeglichenes Match. Nach einem langen 1. Satz, der mit 6:4 an Thomas ging, und auch einer Führung im 2. Satz, konnte Roland nach einem abgewehrten Matchball die Partie noch wenden und sich den 2. Satz im Tie Break holen. So mussten die beiden nach mittlerweile 3 Stunden Spielzeit in den Match Tie Break, der mit 11:9 für Roland auch denkbar knapp ausging. Wir gratulieren Roland zum Sieg und gratulieren auch Thomas für den gelungenen Einstieg in die Vereinsmeisterschaften!

 


gelungenes helferfest

Am Samstag, den 30.06. veranstaltete der TCB als Dankeschön für all diejenigen, die durch ihren besonderen Einsatz am Mörike Cup zu einer gelungenen Veranstaltung beigetragen haben, ein Helferfest. Dank leckerem Gegrilltem und ausgelassener Stimmung feierten Jung und Alt gemeinsam bis spät in die Nacht.

 


verbandsspiel Hobby herren

TC Bempflingen - TCN Neuenhaus  5 : 1

Trotz schlechter Wetterprognose konnte unser Spiel am Samstag bei ganz annehmbarem Wetter stattfinden. Zudem gab es auch keine „Personalprobleme“, was will man mehr! 

Die ersten 3 Einzel konnten wir recht schnell und klar für uns entscheiden. In der zweiten Runde ging es dann mit dem letzten Einzel los, welches wir letztendlich unseren Gästen überlassen mussten. Um nicht doch noch wettertechnische Probleme zu bekommen, hatten wir spontan beschlossen die verbleibenden zwei Doppel parallel zum Einzel zu spielen. Auch hier lief alles optimal und somit konnten wir weitere 2 Punkte für uns verbuchen. Mit dem Endergebnis waren wir dann auch recht zufrieden. Besonderen Grund zur Freude hatte unser Mannschaftskamerad Thomas, der mit 2 Siegen einen Einstand nach Maß feiern konnte. 

Zum Abschluss wurden wir und unsere Gäste noch mit einem ausgezeichneten Abendessen verwöhnt. An dieser Stelle nochmals ein recht herzliches Dankeschön an die Damen der Hobbymannschaft, die uns so gut umsorgt haben. 

 

Unsere regulären Spiele sind nun beendet und wir stehen mit 3:1 Punkten und 17:7 Matches sehr gut da. Es steht allerdings noch ein Nachholspiel gegen den TC Grötzingen aus. Geplanter Termin: Samstag 07.10.2017 um 13:00 Uhr. 

 

Es spielten: Thomas Früh, Roland Haselmaier, Michael Kurwan, Walter Leibiger, Dietmar Mai.

 


Radtour 2017 ins dillinger land

Von Freitag 08. September - Montag 11. September

  

Das DillingerLand eignet sich hervorragend zum Radfahren, abwechslungsreiche Touren und eine beeindruckende Natur, sowie schöne Biergärten machen das RADELN dort lohnenswert. 

 

Die diesjährige Tennisradtour begann nicht wie die Jahre zuvor mit dem Auto. Wir starteten am Freitag um 9:00 Uhr, in Bempflingen mit den Rädern und Gepäck für die nächsten vier Tage in den Satteltaschen, nach Plochingen, dort nahmen wir den Zug nach Ulm. Dieses erste Abenteuer mit der DB in 44 Min von Plochingen nach Ulm mit 11 Rädern verlief unerwartet reibungslos. Von Ulm, der Stadt mit dem höchsten Kirchturm der Welt, radelten wir entlang der Donau, in Weißingen zwingt uns eine Radler-Tankstelle zu einem „Stärkungsstopp“. In Günzburg, sahen wir die weißen Wolken vom Kernkraftwerk Grundremmingen, bevor es 10km durch den Donau-Auwald, nach Gundelfingen und Lauingen ging. In Lauingen am Marktplatz gönnen wir uns ein leckeres Eis, mit Blick auf den 54m hohen Schimmelturm und aufs Rathaus. Nach 80 gestrampelten km, stellen wir im „Landgasthof zur Sonne“ in Dillingen/Hausen unsere Räder ab, unser Ausgangspunkt für die nächsten drei Tage. Der hauseigene überdachte Biergarten, die alten Kastanienbäume, war zum gemütlichen Verweilen geradezu einladend. 

 

Samstag vom Frühstück gut gestärkt, ging es mit leichtem Gepäck am Rad los. Durch die schöne Altstadt von Dillingen nach Höchstädt, dort schauten wir uns das Schloss an. Da es mit regnen begann, konnten wir uns länger aufhalten und bekamen interessantes zu hören. Nachdem der Regen aufgehört hatte, setzten  wir unsere Tour fort und weiter ging’s durch Blindheim, Schwenningen bis wir in Tapfheim die Donau überquerten. Ein schöner Blick ins Donauried ein Naturgenuss. Trocken erreichten wir das „Hofgut Bäldleschwaige“.Eine Stunde später begann es zu regnen, es wollte nicht aufhören und so hieß es, Regenjacke, Cape, Regenhose, Handschuhe und die Gamaschen über.  Während das Fahrrad durch den Regen rollte, stieg die Laune und man freute sich nicht nur auf eine heiße Dusche. Die nassen Kleider und Schuhe konnten wir vor dem aufgeheizten Kamin trocknen.Bei gutem Essen und bester Stimmung ließen wir den Abend beim Würfeln ums „Mäxle“ ausklingen. 

 

Sonntag, ein Blick aus dem Fenster, das Wetter meinte es gut mit uns und so konnten wir unsere geplante Tour vom Donautal zum Albtrauf, entlang des kleinen Flüsschen „Egau“ unternehmen. Radeln bis ins baden-württembergische Neresheim, besuchten die Klosteranlage, bevor es  über eine alte Bahntrasse zum Härtsfeldsee zurück geht. Es ist einfach herrlich, Blick zur Burg Katzenstein, die Landschaft, Tiere und Natur. Zurück im „Landgasthof zur Sonne“ genießen wir im Biergarten, die Wärme der Sonne ein gutes bayrisches Bier. 

 

Montag, Abreisetag, da wir genügend Zeitpuffer eingeplant hatten und der ein oder andere mittlerweile ein bisschen die Radkilometer in den Beinen spürte, machten wir uns gemächlich auf den Heimweg. Da kam so eine Zwangspause nach 10 km gelegen. Ein Plattfuß hat sich bemerkbar gemacht, fachmännisch geflickt und schon konnte die Tour  fortgeführt werden. Ein Plattfuß hätte eigentlich gereicht, nein kurz vor Ulm, zischt es, der Hinterreifen ist platt, und das zweite Fahrrad musste geflickt werden. Um 14:00 Uhr erreichten 11 Radler unversehrt Ulm, es blieb sogar Zeit zum Verweilen, bevor es gemeinsam zum Bahnhof ging. Der einfahrende Zug hatte ein leeres Radabteil, (welch’ Wunder!) so konnten wir alle locker entspannt die Rückfahrt nach Plochingen genießen. Die letzte Etappe auf unserem Drahtesel führte uns auf dem Neckartalradweg nach N’tenzlingen ins Tennisstüble zu Matea und Nico, gestärkt und nochmals Revue passiert, radeln wir nach Hause.  

 

Alle waren sich einig, 280 Rad-Kilometer ein paar wunderschöne Tage, viele tolle Fotos und Erinnerungen im Gepäck. Die gegenseitige Toleranz, hat richtig Spaß gemacht mit euch zu radeln, freuen uns auf die Tour 2018.

Dietmar und Elli

 


verbandsspiel Hobby Herren

TC Pliezhausen - TC Bempflingen  0 : 6

In dieser Saison scheint es wohl so zu sein, dass sich die eigentliche Herausforderung schon vor dem Spiel stellt. Irgendwie ist es nie ganz leicht eine komplette Mannschaft zusammen zu bekommen. Aber wir haben das auch an diesem Samstag geschafft und sind mit einem tollen Tennis-Nachmittag belohnt worden. Nicht nur das Ergebnis war herausragend, sondern auch die Randbedingungen haben dieses Prädikat verdient. Wir hatten sympathische und äußerst faire Gastgeber, das Wetter war phantastisch und auf der sehr schönen Anlage kam da schon Urlaubsfeeling auf! Gekrönt wurde dies am Abend mit Leckerem vom Grill und frischen Salaten. Der Mix aus sportlicher Herausforderung und dem geselligen Teil ist es was für uns die Hobby-Runde ausmacht.

Vielleicht motiviert dies ja Vereinsmitglieder, oder solche die es noch werden wollen, bei uns Hobby-Herren mitzumachen. Es wäre doch schade, wenn wir „mangels Masse“ in Zukunft auf dieses Vergnügen verzichten müssten.

 

Unser nächstes Spiel findet am 16.09. auf heimischer Anlage gegen den TC Neuenhaus statt. Mal sehen wo hier die Herausforderung liegt.

 

Es spielten: Roland Haselmaier, Michael Kurwan, Walter Leibiger, Dietmar Mai.

 


verbandsspiel Hobby mixed

TC Bempflingen - TC Metzingen  5 : 2

Bei bestem Tenniswetter trafen am Sonntagmorgen 8 Spieler und Spielerinnen auf unserer Tennisanlage ein. Wir starteten mit den Herren Einzel, Damen Doppel und einem Mixed. Im Herren Einzel und Mixed wurde hart gekämpft und beide Spiele im Match Tiebreak gewonnen. Das Damen Doppel gewannen wir in 2 Sätzen mit 6:1 und 6:1.

Nach einer Kaffeepause (es fanden sich nun auch etliche Fans auf der Anlage ein) spielten wir das Damen Einzel mit 0:6 und 1:6, das Herren Doppel mit 6:1 und 6:4 und eines der beiden Mixed-Spiele mit 6:2 und 6:2. Das zweite Mixed gewannen die Metzinger mit 2:6 und 4:6.

Mit einem guten Ergebnis von 5:2 Siegen und wunderbaren Spielen gingen wir zum gemütlichen Teil über und verwöhnten uns und unsere Gäste mit Gegrilltem und leckeren Salaten.

Danke an alle für den gelungenen Tag!

  

Es spielten: Bernd, Biggi, Dietmar, Elli, Kathi, Kerstin, Rudi B., Rudi H. 

Unser Mann am Grill: Micha.

 


25. Bempflinger Hobby-Tennisturnier

Vom 28. - 29.07. fand das alljährliche Hobby-Tennisturnier für Bempflinger Vereine, Betriebe und Vereinigungen statt. Mit 15 Mannschaften nahmen dabei so viele Teams teil, wie schon lange nicht mehr. Bei heißen Temperaturen und strahlendem Sonnenschein wurde in Gruppen jeweils in den Disziplinen Einzel und Doppel gegeneinander angetreten. Die Matches wurden auf Zeit ausgetragen. Von blutigen Anfängern bis Semi-Profis war alles dabei. Es kamen tolle Spiele, spannende Ballwechsel aber auch lustige Situationen zustande. Die Gruppen-Ersten und der beste Zweitplatzierte (Gemeindeverwaltung, TVB Fußball sowie zwei Bauwagen-Mannschaften) trafen im Halbfinale aufeinander. Dabei konnten sich die Teams Gemeindeverwaltung und TVB Fußball durchsetzen. Das Finale begann mit den beiden Einzeln. Diese waren absolut ausgeglichen, im Endeffekt konnte Titelverteidiger Gemeindeverwaltung jedoch beide Partien knapp für sich entscheiden, womit sie vorzeitig (und trotz anschließendem verlorenen Doppel) den Sieg einfuhren. Mit Schorle Massiv und Barbetrieb wurde am Abend bei der Players Night ausgelassen gefeiert.

  

Der TCB bedankt sich bei allen Teilnehmern sowie den fleißigen Helfern für das gelungene Turnier und freut sich schon auf das nächste Jahr!

 

Platzierungen:

1. Gemeindeverwaltung

2. TVB Fußball

3. Bauwagen 4

4. Bauwagen 1

5. Bauwagen 7

6. Bauwagen 5

7. Team Wegner

8. Tobi & Vani

9. Posaunenchor

10. Albverein

11. TVB Volleyball

12. Bauwagen 6

13. Feuerwehr

14. Bauwagen 3

15. Bauwagen 2

 


sommerferienprogramm

Auch beim diesjährigen Sommerferienprogramm der Gemeinde Bempflingen, nahm der TC Bempflingen teil. Sehr erfreulich war, dass sich dieses Jahr 24 Kinder angemeldet haben. Da wir am ersten Ferientag niemand enttäuschen wollten, haben wir trotz der geringen Platzanzahl, alle angenommen. Zum Glück kam gegen Mittag auch wieder der Sommer zurück und so kamen die Kids voller Tatendrang auf unsere Anlage. Auf dem Kleinfeld übten die Kinder rund ums Netz die verschiedenen Schlagtechniken. Außerdem gab es beim Tennis-Hockey erbitterte Fights, um den Ball ins Tor zu bringen. Des Weiteren gab es noch weitere spielerische Übungen mit dem Schläger und der Filzkugel. Nach so viel Action haben sich unsere kleinen Teilnehmer nach drei Stunden eine Stärkung verdient. Hier konnten sich die Sportler bei Hot Dogs und Eis stärken, um für den restlichen Abend gerüstet zu sein.


Wir freuen uns sehr, dass ihr alle an eurem ersten Ferientag zu uns auf den Tennisplatz gefunden habt und hoffen euch hat es genauso viel Spaß gemacht wie uns. Wir würden uns sehr freuen, euch bald wieder bei uns auf der Tennisanlage begrüßen zu dürfen.


verbandsspiel Hobby herren

TA PSV Reutlingen - TC Bempflingen  5 : 1

Bei unserem 2. Spiel in der diesjährigen Saison mussten wir leider auf einige unserer Stammspieler verzichten. Bei herrlichem Wetter machten wir uns deshalb nur zu viert auf den Weg nach Reutlingen. Von den 4 Einzeln konnten wir leider keines für uns entscheiden. Dass es sicher nicht am Einsatz und Kampfgeist gelegen hat zeigt sich schon daran, dass das letzte Einzel erst nach 2,5 Stunden zu Ende war. Nach einer Kaffeepause ging es dann mit den Doppeln weiter. Gewinnen konnten wir zwar nicht mehr, aber zu Null verlieren wollten wir auf keinen Fall. Das ist uns dann auch gelungen. Die Paarung Brodbeck/Eitel konnte sich, nach wiederum recht langem Spiel letztendlich erfolgreich durchsetzen. Nach einem guten Abendessen machten wir uns dann, trotz Niederlage recht zufrieden auf den Heimweg. Es war zwar kein erfolgreicher, aber ein schöner Spieltag.

 

Es spielten: Rudi Brodbeck, Hannes Eitel, Roland Haselmaier, Walter Leibiger.

 


Mörike-cup 2017

Vom 15. – 17.06. fand der alljährliche Mörike Cup statt – diesmal auf Anlage des TC Bempflingen. Beim Mörike Cup stehen sich acht umliegende Ortschaften jeweils in vier Doppel-Disziplinen gegenüber: Damen, Herren 40, Herren und Hobby Mixed.

  

Die Gruppenrunde fand am Donnerstag, 9-21 Uhr und Freitag, 14-21 Uhr statt. Da der TC Bempflingen nur über 3 Sandplätze verfügt, wurden die Gruppenspiele aus zeitlichen Gründen bei einem Spielstand von 2:2 begonnen. In der Gruppe A standen sich TA TSV Frickenhausen, TA TSV Riederich, TC Grafenberg und TC Neckarhausen gegenüber. In Gruppe B begegneten sich TV Großbettlingen, TC Raidwangen, TA TSV Neckartenzlingen und TC Bempflingen.

  

Bei herrlichem Wetter und sommerlich, heißen Temperaturen konnten sich zahlreiche Zuschauer über interessante und hochklassige Matches freuen. Für das leibliche Wohl wurde bestens gesorgt und die familiäre Anlage inklusive Players Lounge sorgte für das perfekte Ambiente.

 

Am Ende der ersten beiden Spieltage kam es in beiden Gruppen zu einer noch nie da gewesenen Sensation: während in Gruppe A der Rekordgewinner und Titelverteidiger TA TSV Frickenhausen den letzten Platz belegte, schaffte Gastgeber TC Bempflingen den Gruppensieg in Gruppe B.

  

Die Erst- und Zweitplatzierten der beiden Gruppen qualifizierten sich für das Halbfinale am Samstagmorgen, welches regulär beim Spielstand von 0:0 begann. Hierbei traf TC Grafenberg auf TV Großbettlingen sowie TC Bempflingen auf TA TSV Riederich. Sowohl TC Grafenberg als auch TA TSV Riederich gewannen nach hart umkämpften Ballwechseln letztlich souverän mit 4:0 bzw. 3:1 und zogen ins Finale ein. Auf das Spiel um Platz 7 wurde aus zeitlichen Gründen verzichtet. Im Spiel um Platz 5 konnte sich TC Raidwangen mit 3:1 gegen TC Neckarhausen durchsetzen. Den dritten Platz sicherte sich Gastgeber TC Bempflingen mit einem 3:1-Sieg über TV Großbettlingen. 

 

Im Finale konnte TA TSV Riederich schnell und in zwei Sätzen das Damen- und Herren 40-Doppel für sich entscheiden und ging mit 2:0 in Führung. Mit einem deutlichen Zweisatz-Sieg im Herren Doppel verkürzte TC Grafenberg den Rückstand auf 2:1. Somit sollte das Mixed-Doppel entscheiden. Es war ein absolut ausgeglichenes Match, bei dem bereits der erste Satz in den Tie Break ging. Da dieser knapp von TC Grafenberg verloren wurde, stand der Mörike Cup Sieger bereits vorzeitig fest. Durch diesen gewonnenen Satz hätte TA TSV Riederich selbst bei einem 2:2-Endstand aufgrund des besseren Satz-Verhältnisses gesiegt. Doch so weit kam es nicht. Das Mixed-Doppel ging ebenfalls an TA TSV Riederich, wodurch sie zum ersten Mal überhaupt den Mörike Cup Sieg einfuhren.

 

Im Anschluss an die Siegerehrung feierten alle Vereine gemeinsam bei der Players Night ausgelassen bis spät in die Nacht.   

  

Ein besonderer Dank gilt den fleißigen Helferinnen und Helfern, die dieses gelungene Turnier überhaupt erst ermöglicht haben sowie allen Spielerinnen, Spielern und Zuschauern. 

 

Ergebnis Mörike Cup 2017:

1. Platz: TA TSV Riederich
2. Platz: TC Grafenberg
3. Platz: TC Bempflingen
4. Platz: TV Großbettlingen
5. Platz: TC Raidwangen
6. Platz: TC Neckarhausen
7. Platz: TA TSV Frickenhausen
8. Platz: TA TSV Neckartenzlingen