Neues vom TCB


corona update 24.05.

Die Verbandsrunde Sommer 2020 wurde vom WTB abgesagt. Stattdessen gibt es die Möglichkeit an der WTB-Wettspielrunde teilzunehmen. Alle Informationen hierzu findet ihr hier:

 

Download
Informationen_zur_WTB-Wettspielrunde_202
Adobe Acrobat Dokument 839.5 KB

corona Update 10.05.

Liebe Tennisfreunde,
ab 11.05. darf in Baden-Württemberg wieder Tennis im Freien gespielt werden - unter Einhaltung strenger Infektionsschutzvorgaben.

Vom Vorstand wurden nachfolgend angehängte Verhaltensregeln definiert. Diese basieren auf den aktuellen Gegebenheiten und werden bei Änderungen durch die Landes- und/oder Bundesregierung entsprechend angepasst.

Vieles wirkt befremdlich und passt so gar nicht zum TCB. Aber wir alle müssen unseren Teil dazu beitragen, dass die Regeln eingehalten werden und wir zumindest einen Anfang von sportlicher Normalität erleben.

Der Vorstand ist nach wie vor in engem Austausch miteinander und wird euch auf dem Laufenden halten.

In diesem Sinne wünsche ich einen guten Start in die (zugegeben spezielle) Saison 2020!
Timo Hartlieb, 2. Vorstand und Corona Beauftragter

 

Download
Corona-Regeln 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 125.7 KB

corona update 07.05.

Liebe Mitglieder,


unser Ministerpräsident hat am Dienstag angekündigt, dass nächste Woche Tennis wieder erlaubt sein soll. Selbstverständlich verfolgt der Vorstand die Sachlage genau und bereitet die Wiedereröffnung vor. In unserer gestrigen Vorstandssitzung per Skype haben wir eine Corona Verordnung für den TCB festgelegt. Diese werden wir kommunizieren, sobald die endgültige Freigabe der Landesregierung zum Tennis spielen vorliegt.


Eigentlich war unser Bestreben, die Tennisanlage zum Saisonstart komplett fertig zu haben. Durch die bekannten Umstände war dies leider nicht möglich, wir bitten um Nachsicht. Jedenfalls sind alle 4 Plätze spielbereit und Garten-Moser arbeitet aktuell mit Hochdruck an der Fertigstellung der oberen Terrasse.

Bleibt gesund und hoffentlich bis bald auf dem Tennisplatz,
Hannes Eitel, 1. Vorstand


corona update 04.05.

Liebe Tennisfreunde,


Gemäß der Corona Verordnung der Landesregierung in der Fassung vom 04. Mai bleiben alle Sportanlagen bis 10. Mai geschlossen. Nachzulesen auf der Homepage der Gemeinde Bempflingen, wo alles übersichtlich dargestellt ist. https://www.bempflingen.de/index.php?id=174
Die Plätze sind nahezu spielbereit und wir hoffen, ab dem 11.05. loslegen zu können. Wir halten euch auf dem Laufenden. Bleibt gesund!


Mit sportlichen Grüßen,
Hannes Eitel, 1. Vorstand


1. mai Hock und saisoneröffnungsturnier abgesagt

Aufgrund der aktuellen Corona Situation und den Kontaktbeschränkungen bis min. 03.05. müssen wir den 1. Mai Hock leider absagen. Auch das Saisoneröffnungsturnier kann in der Form nicht stattfinden. Wir halten euch hinsichtlich sämtlicher Änderungen auf dem Laufenden.


corona update 22.04.

Liebe Tennisfreunde,
 
Jeder von uns sehnt sich nach Normalität. Doch die scheint noch in weiter Ferne. Aber es gibt auch Lichtblicke in diesen Zeiten. So setzt sich der DTB gerade dafür ein, unter bestimmten Bedingungen, das Tennisspielen bald deutschlandweit wieder zu ermöglichen. Diesem Wunsch schließt sich der WTB in Gänze an – so wie auch wir vom TC Bempflingen.

Deshalb hat sich der Vorstand gestern in einer Skype-Sitzung mit dem DTB-Schreiben beschäftigt und sich darüber hinaus Gedanken gemacht was eine Öffnung für unseren Verein bedeuten würde und wie dies umgesetzt werden kann.

Grundsätzlich müssen wir abwarten was die Bundes- und Landesregierung entscheidet und welche Bedingungen / Regelungen getroffen werden. Auch auf Änderungen dieser Regelungen müssen wir als Verein jederzeit reagieren.

Die weiter unten vom DTB genannten Eckpunkte sind auch aus unserer Sicht das Mindestmaß an zwingend einzuhaltende Regelungen. Es werden noch viele Fragen im Laufe der Zeit kommen, die wir jederzeit aufgreifen und im Sinne unser aller Interesse klären werden.
 
Wir halten euch auf dem Laufenden.
Bleibt gesund!
Timo Hartlieb, 2. Vorstand und Corona-Beauftragter
 
WTB unterstützt Appell des DTB an die Politik
Erste Bundesländer (Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz) erlauben seit dem 20. April wieder die Öffnung der Sportanlagen, um Einzelsportarten, wie auch Tennis, unter freiem Himmel durchführen zu können. „Wir haben dies mit großer Erleichterung gelesen und hoffen nun, dass der Appell des DTB, >> dass Tennis auch in Corona-Zeiten gespielt werden kann <<, den wir als WTB uneingeschränkt unterstützen, deutschlandweit umgesetzt wird. Es gab bereits erste positive Signale aus der Politik und wir hoffen nun, dass bis spätestens zum 3. Mai auch in Württemberg wieder Tennis gespielt werden darf“, sagt WTB-Präsident Stefan Hofherr.
 
DTB appelliert an Politik: Auch in Corona-Zeiten kann Tennis gespielt werden
Die Bundesregierung hat die Maßnahmen zur Eindämmung der COVID-19-Pandemie mit kleinen Lockerungen bis zum 3. Mai verlängert. In zwei Wochen soll es eine erneute Bewertung der Situation durch die Politik geben.

Parallel hat sich der Deutsche Tennis Bund (DTB) am Dienstag mit einem Schreiben an relevante politische Entscheidungsträger auf Bundes- und Landesebene gewandt. Hierin wies er auf die Besonderheiten bei der Ausübung der Individualsportart Tennis im Freien hin und betonte ihre Vorteile bei einer schrittweisen Rückkehr in den sport-gesellschaftlichen Alltag. „Tennis kann, gerade in der jetzigen Jahreszeit, als Individualsport im Freien ausgeübt werden. Eine Kontaminierung durch das Spielgerät ist nicht möglich. Körperkontakt ist nicht Teil der Sportart Tennis. Nach wie vor absolut notwendige Infektionsschutzmaßnahmen können umgesetzt werden“, heißt es in dem Schreiben, das unter anderem an das Bundeskanzleramt, Regierungsvertreter, Landesregierungen und die zuständigen Gesundheitsministerien verschickt wurde.

Des Weiteren werden in dem Papier sieben Punkte genannt, unter deren strenger Beachtung die Ausübung des Tennissports möglich erscheine:
1.       Der Mindestabstand zu anderen Spielern von mindestens 1,5 m muss durchgängig, also beim Betreten und Verlassen des Platzes, beim Seitenwechsel und in den Pausen eingehalten werden.
2.       Die Spielerbänke sind mit einem genügenden Abstand (mindestens 1,5m) zu positionieren.
3.       Auf den bisher obligatorischen Handshake wird verzichtet.
4.       Die Nutzung der Clubgaststätten richtet sich nach den jeweils gültigen gesetzlichen Verordnungen für die Gastronomie.
5.       Die Nutzung von Sanitäranlagen richtet sich nach der jeweils gültigen gesetzlichen Bestimmung. Desinfektionsmittel werden zur Verfügung gestellt. Es sind ausschließlich Einweg-Papierhandtücher zu verwenden.
6.       Der Trainingsbetrieb und die Durchführung der Mannschaftsspiele erfolgen ebenfalls unter Berücksichtigung der unter Ziffer 1 bis 5 genannten Bedingungen.
7.       Jeder Verein benennt einen Corona-Beauftragten zur Sicherstellung aller Vorschriften.

Dem Verband mit seinen 1,4 Millionen Mitgliedern gehe es in dem Schreiben nicht darum, „einen Sonderweg für den Tennissport [zu] gehen. Aber durch seine beschriebenen Vorteile als Individualsportart in weitläufigen, großzügigen und sich im Freien befindlichen Sportanlagen sind Möglichkeiten gegeben, ernsthaft über eine schrittweise Wiederaufnahme des Tennisbetriebs nachzudenken.“


mitgliederversammlung abgesagt

Liebe Mitglieder,

 

die Sorge um die Gesundheit unserer Mitglieder steht im Vordergrund. Der Vorstand hat deshalb beschlossen, die für den 03. April geplante Mitgliederversammlung abzusagen und auf einen unbestimmten Zeitpunkt zu verschieben. Da keine wichtigen Beschlüsse anstehen und die Neuwahlen voraussichtlich keine Überraschungen gebracht hätten, werden aus dieser Entscheidung keine nennenswerten Konsequenzen resultieren und sie ist deshalb absolut vertretbar. Einen neuen Termin für die Mitgliederversammlung werden wir rechtzeitig bekannt geben. Hinsichtlich Arbeitsdiensten, Saisoneröffnung und 1. Mai Hock werden wir in Kürze informieren. Wir hoffen auf euer Verständnis.

 

Hannes Eitel, 1. Vorstand